www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Teucrium scordium Knoblauchgamander
Herkunft: Auch Lauch-Gamander oder Lachenknoblauch genannt.
Knoblauchgamander soll Bestandteil des mittelalterlichen Heilmittels Theriaks gewesen sein und auch dem Pestmittel Diascodium beigemischt worden sein.
Der Name scordium leitet sich vom griechischem skordion einer nach Knoblauch riechenden Pflanze
Gamander wird vom griech. Chamaidrys für Erdeiche abgeleitet, weil die Pflanze niedrig ist und gewisserweise eichenähnliche Blätter besitzt.
Bis ins 16. Jh wurde er von vielen Autoren auch als Salvia sylvestris oder Waldsalbei bezeichnet. Der Sage nach soll König Teukros bemerkt haben, dass Teucrium die Milz zusammenschrumpfen lässt, als das Kraut nach einem Opferfest auf die Eingeweide getöteter Opfer gestreut wurde und die Milz verblaßte.
Anbau/Anmerkung: Knoblauchgamander gilt als gefährdete Pflanze, obwohl er sich einmal eingelebt, kaum mehr verbannen lässt. Die Pflanze ist Salztolerant. Ihr natürliches Vorkommen ist an Gräben, Seeufern, Fluessen und feuchten Streuwiesen.
Durch flache kriechende Ausläufer breitet er sich gemächlich aus. Attraktiv kann ich den Geruch nicht wirklich nennen..
Knoblauchgamander ist kein klassisches Kraut für das Kräuterbeet. Zum einen wegen des Geschmacks, zum Anderen bevorzugt er feuchtere Böden.
Ernte: Im Herbst werden sie Wurzeln geerntet
medizinische Verwendung: er soll fiebersenkende, menstruationsfördernde und harntreibende Wirkung besitzen. Äußerlich soll er der schnelleren Wundheilung dienen.
Verwendung:
Vermehrung: Durch Teilung oder Aussaat
Höhe/Breite: 10-30 cm Blütezeit: Juli-August Farbe: rosa
Geruch und Geschmack: Charakter: mehrjährig-winterhart



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>