www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Scutellaria lateriflora Helmkraut, virginisches
Herkunft: Nordamerika
Schon die nordamerikanischen Ureinwohner wie z. B. die Cherokee nutzen das Kraut unter anderem gegen Menstruationsbeschwerden.
Häufig handelt es sich bei der im Handel ausgezeichneten Art um Scutellaria altissima, eine Art mit größeren Blüten.
im 18 Jh. behandelte Dr. Vandesveer die Tollwut mit Scutellaria. 1863 wurde es in US Pharmacopeia als krampflösend und beruhigend aufgeführt.
Der Name Scutellaria leitet sich vom lat. scutella ab und bedeutet so viel wie Schlüsselchen. Damit bezieht man sich auf die Blütenfrom.
Anbau/Anmerkung: sonnig- halbschattig auch für feuchtere Lagen geeignet.
Ernte: Die ganze Pflanze wird während der Blüte geschnitten.
medizinische Verwendung: Bei Krämpfen, Schlaflosigkeit, Spannungskopfschmerz, Reizbarkeit, Erschöpfungzuständen.
Früher auch bei Epilepsie, Krämpfen und Schizophrenie.
Verwendung: Als Aufguss, Tinktur oder Tabletten
Vermehrung: Durch Teilung, Aussaat oder Stecklinge
Höhe/Breite: 15-75 cm Blütezeit: Farbe: blau
Geruch und Geschmack: Charakter: mehrjährig-winterhart



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>