www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Salvia transsilvanica Salbei, transylvanischer oder Siebenbürgen-Salbei
Herkunft: Rumänien.
1853 wurde er erstmals von dem Botaniker Philipp Johann Ferdinand Schur beschrieben. Erst in den 80er Jahren wurden dieses Blühwunder im Handel entdeckt.
Sein Vorkommen ist heute in Russland, Europa und Amerika.
Synonyme: S. transylvanica, S. transsylvanica
Anbau/Anmerkung: Wie viele andere Salbeiarten lockt er Hummeln und Bienen an. Er soll auch Halbschatten vertragen.
Im Laufe der Zeit hat er sich zu einer ausdauernden Staude entwickelt, der allen Wintern getrotzt hat. Er breitet sich langsam durch Rhizome aus, die man mitunter auch zur Vermehrung abstechen kann. Durch Rückschnitt der Blüten erzielt man eine Dauerblüte.
Ernte: Leider konnte ich nicht recherchieren, welche Teilde der Pflanze geerntet werden. Die Samenkörner reifen hoffentlich nach der Blüte bei mir in den kommenden Jahren aus.
medizinische Verwendung: Er soll fiebersenkende, entzündungshemmende, beruhigende Wirkung haben und als Antiepileptika dienen können.
Soweit ich recherchieren konnte, sind diese erst 1999 experimentell untersucht worden.
Verwendung: Hierzu kann ich keine Angaben machen.
Vermehrung: Abnahme von Saatgut. Da ich den Salbei 2009 erst aus dem Samen gezogen habe, konnte ich noch kein Saatgut abnehmen.
Er lässt sich jedoch gut aus dem Samen ziehen.
Jedes Jahr kann ich von dieser schönen Pflanze Samen ernten und im Jahr 2012 hat er sich erstmalig selbst auf dem Pinienrindenweg ausgesät.
Bei kräftigen Pflanzen, lassen sich auch gut Rhizome abstechen und so weiter vermehren.
Höhe/Breite: Blütezeit: Farbe: blau
Geruch und Geschmack: Charakter: mehrjährig-winterhart



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>